Eine Klangsprache ist eine Kunstsprache,

in welcher der Klang der Worte ihre Bedeutung ist.

Die Wörter der Klangsprache haben keine Bedeutung,

sondern sie sind selber Bedeutung durch ihren Klang.

Das sprechende Wort lebt und wird nicht in Gewohnheit sterben,

es ist die zukünftige Kultur der Menschheit.

Wenn man sich in die Klangsprache eingelebt hat,

so wird man auch Begriffe (er)finden können,

die es in den herkömmlichen Sprachen gar nicht gibt.

Dann werden diese Worte Fleisch werden.



Texte in 1. Deutsch, 2. Klangsprache, 3. Deutsch & Klangsprache:

Frosch, Bienen, Eisblume, Blut, irrer Apfel, Kolibri, Kurzschluss,

Maus & Fledermaus, Rasputin, Ratte, schlagen, Schmidt, Frigga,

schneiden, Sprechhase, Trehnen, Vulkan, Wasser, Fred als Halbgott



Klangworte, meditierend erklärt:

ana, holmok, mokom, muru, olmok, kilma, kilmok, ilmosh, mosh



Übersicht