.

.

Wir sehen die Erde im Jahre 2019. Wir, das sind unsere Majestät,

König unserer Teilpersönlichkeiten aus dem dunklen Reich der

Nichtexistenz haben nun die Schnauze voll. Schmerzhaftes Licht

kommt von der Erde. Eigentlich ist es kein Licht, sondern nur ein

Lichtimitat. Was ist da los? Da wir Räumlinge keine Augen haben,

müssen wir uns Augen leihen. Am besten blinde Augen, das kommt

unserer Veranlagung am nächsten. Mit unseren Raumschiffen reisen

wir zur Erde. Wir werden fündig in gefälschten Vögeln, die nachts

fliegen. Ihre Augen sind tot, sie sehen mit den Ohren. Das ekelhaft

künstliche Licht ermöglicht ihnen eine leichte Futterquelle. Um

Straßenlaternen herum sammeln sich Mücken, die glauben, dieser

künstliche Leuchtkörper sei die lebendige Sonne. Die als Vögel

getarnten Säugetiere haben ein leichtes Spiel mit ihrer Beute. Diese

Insektenfresser stehen unter Naturschutz. Nur Verbrecher schützen

Verbrecher. Schnell verbindet sich unser Geist mit dem der

fliegenden Radiologen. Wir kriegen durch sie Kenntnis, was auf

diesem Planeten los ist: Perverse Typen, man nennt sie auf der Erde

Umweltschützer, haben Energiesparlampen durchgesetzt. Dadurch

wurde das künstliche Licht auf der Erde in letzter Zeit immer

künstlicher und schmerzhafter. Es ist ein Elend, nicht existieren zu

können. Unsere Raumschiffe werden von den Erdbewohnern mit

Seife und Desinfektionsmitteln zerstört. Sie sind nicht tolerant

gegenüber Wesen mit Migrationshintergrund. Ohne Raumschiff

kriegen wir einen klaren Blick: Die Menschen sind eine Quelle der

Wärme, wir sind fasziniert von der angenehmen Wärme, und

schwups, schon stecken wir in der Wärme drin. Komiker unter den

Menschen, wie Professor Dr. med. Christian Heinrich Maria Drosten

sprechen dann von einer Infektion. Der akademische Titel und die

vielen Vornamen sind offenbar ein Ersatz für einen Mangel an edler

Herkunft. Die Menschen ahnen unser königliches Blut der

Nichtexistenz und nennen uns Corona, was in ihrer Sprache in etwa

Krone, Krönung oder Kranz heißt.



Übersicht - zurück