alles, gesamt, Gesamtes, Alles



Haufen des Verschiedenen

Ameisen ihres Haufens

unbehauste Vielheit



Übersicht - zurück

.

Das Alles ist eine Addition von Vielem bis zur Grenze der Restlosigkeit.

Ist das Alles nun schon das Ganze?

Das Ganze ist zumindest eine runde Sache.

Das Ganze sollte erwartungsgemäß an seinem Rand glänzen, doch bleibt es dort grau.

Da spricht der Industriepriester:

''Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile!''

Auch nach diesem Satz glänzt das Alles nicht,

ein Mehr lässt sich nicht blicken.

Das Ganze bleibt die nackte Addition von Allem.

Ein Mehr gibt es nur noch auf dieser Homepage.

*

Das deutsche Wort ''alles'' beginnt mit einem A. Nicht ohne Grund, denn:

Das A ist weiß, leer und entspannt. Alles ist im A gleichberechtigt noch versammelt.

Da staunt man.

Im Sanskrit hört man im A die heilige Kuh langgestreckt auf der Wiese liegen.

Diese Sprache des alten Indiens hat auffallend viele A-Laute.

Die Tafel ist eine Fläche, sie geht in die Breite. Das A ist behaglich, langweilig und faul.



Übersicht - zurück