Humor, Spaß, Witz



Milde des Wahnsinns

Eiter des Leidens

Unterhaltung für Leichtsinnige



Übersicht - zurück



Humor ist, wenn man trotzdem weint.

*

Isolde: Detlef, bei dir weiß man nie, ob du nur Spaß machst,

oder ob du es ernst meinst.

Detlef: Das ist doch ganz einfach: Wenn ich Spaß mache,

dann meine ich es ernst, und wenn ich ernst bin, dann ist das nur Spaß.

Isolde: Wie kann ich denn das eine vom anderen unterscheiden?

Detlef: An geraden Tagen ist das Erste der Fall, und an ungeraden Tagen das Letztere.

Oder war's andersrum? Ich bin ganz durcheinander.

Isolde: Ich werde wahnsinnig mit dem Typen!

*

Cheplin geht zum Lachen in den Keller, um seinen Leichen Gesellschaft zu leisten.

Viele Leute musste er schon töten, um an Geld zu gelangen.

Mit dem Leiden dieser Welt und Frauen ist nicht zu spaßen.

Cheplin setzt sich für ein generelles Humorverbot für ganz Deutschland ein,

Ausnahmen sind sogenannte Lachzentren,

in denen nach Entrichtung einer Humorgebühr lauthals gelacht werden darf.

*

Otto furzt.

Frau Dr. Kackebart-Struller: Mensch Otto!

Weißt du eigentlich, was du der Ozonschicht da antust?

Mit jedem gelassenen Furz wird nicht nur dein Arschloch größer,

sondern auch das Ozonloch.

Mit jedem Furz strömt Methan in die Atmosphäre, was die Erde aufheizt.

Furz bloß nicht! WIR MÜSSEN UNSERE UMWELT RETTEN!

Otto Struller: Du hast recht, Mausi, ganz recht.

Ich geh jetzt auf den Dachboden, die Tauben füttern.

*

Der leere Gedanke füttert seine welke Schneefrau.

Die graue Schneefrau heißt Neurose.

Sie ist vollkommen harmlos, sie ist Woody Allen.

Über eine Neurose kann man lachen, denn Spinner sind witzige Leut.

Aber so harmlos ist der Altschnee in Wirklichkeit nicht.

In der Schneefrau fließt kein Blut, sondern der Schnee von gestern langweilt sich in ihr.

Der Altschnee geht in Psychotherapie.

So eine Therapie ist ebenfalls eine Neurose, sie ist weiß wie neuer Schnee.

*

Hund und Katze gehen in Paartherapie. Der Therapeut ist eine Hyäne.

Hund und Katze wollen ihre Beziehung retten.

Die Therapie scheitert. Warum nur? Woran kann das liegen?

Sicherlich am Therapeuten, die haben doch alle selber ein Problem.



Übersicht - zurück