Ratten



kleiner Raubzahn

Mäuse des Größenwahns

Fresser von Welt



Übersicht - zurück



Ratten sind Mäuse, die größenwahnsinnig geworden sind.

Rotis san rotinis, welk su bolba ai bomoprik.

Sie vertragen Radioaktivität am besten von allen Lebewesen.

Ilsi oiwiwa la krauki ai ipki oima ef alma awaski.

Sicherlich werden sie eines Tages Könige der Erde.

Ai tert la ilsi bilbi lu las konikau ai la aika tau.

Ratten töten sich gegenseitig, sie sind den Menschen sehr ähnlich.

Las Roti snurti ai saisala, ilsi san ai saimi lu las mantoi.

Ratte sich, wer kann!

Fai la Roti, se ju paukena.

Allerdings sind Ratten klüger als Menschen, denn sie lernen sehr schnell,

Peznek las roti san polma limnik el mantoi, urk ilsi wiruma piok lizi,

keine giftige Nahrung zu fressen, wenn sie merken,

lu nok kaiku o maisham, se ilsi iluk,

dass ihre Artgenossen daran eingehen.

ke las suas kaimanti murti ai teo.

Darum ist Rattengift keine dauerhafte Lösung zur Ausrottung dieser Höllenviecher.

Teuri es rotzif nok es ina walena lusha alu murtush ef teas ikmish.

Im Mittelalter wurden die Menschen von Ratten gefoltert,

Mim ulaiwa las mantoi uk krushko ef rotis,

heute werden die Ratten in wissenschaftlichen Labors gefoltert.

Jipana las roti uk krushko mim tekinash prakuna.

Das ist ein Sieg der Menschheit! Vom Opfer zum Täter!

Tea es ina orkip ef mantana! Ufu ulpash alu raskruk!

Im indischen Karni-Mata-Tempel werden niedliche Ratten gehegt und gepflegt.

Mim india Karni-Mata-Atima las nilnai roti uk ai aimush kai shaima.

Im Abendland jedoch gibt es nur miese Kanalratten.

Pez mim fulgarda nip esi krukush roti.

In China gibt es die Ratte sogar als Sternzeichen. Doch als guter Deutscher rufe ich aus:

Mim china ush es aka la roti ela inkona. Pez ela koim toitsh la ima srufa:

Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter! Fort mit den ekligen Infektionsträgern!

Iwi nok melpu walma mim aiwuma! Fai ufu kim las urkil erpo ef pulgi!

Warum tut die Kanzlerin nichts? Die tut nie was!

Kurga la konika nok raka o aipi? Tea nokwala raka o aipi!



Übersicht - zurück