schneiden



feines Trennen mit dünner Härte



Das Bewusstsein schneidet das Sein in Dinge.

Schneiden ist vornehmer als Stechen,

darum trägt eine Stechmücke auch keinen Adelstitel.

Kräftige Seelen haben den Schneid zum Mut,

Feiglinge haben überhaupt keine Klinge zu Hause.

In den Finger sollte man sich nicht schneiden! Darum Leute: Seid bloß vorsichtig!

Die Farbe des Schneidens nennt sich Schärfe.

Peperoni und Sexbomben können auch manchmal ein bisschen scharf sein.



Übersicht - zurück