Stein


Irrtum der Liebe

gefallene Spitzheit

trockene Härte

verzauberter Lehm

Werkzeug des Schlagens

gesichtsloses Sein

harter Lehm


Ein Stein ist ein Ding,

er hat kein Gesicht, denn ein Stein sieht aus wie andere Steine auch.

In ihrem Dingsein sind sich alle Dinge gleich.

Schrank, Tisch oder Zahnbürste, das alles sind nur Dinge.

Die Steine, die überall herumliegen, die nennt man Realität.

Mit einem Stein kann man anderen Leuten den Schädel einschlagen.

In der Steinzeit war das wichtig.

Heute können einige Steine schon sprechen, man nennt diese Steine Handys.

Wenn ich es recht bedenke: Es gibt auch schöne Steine, nämlich Edelsteine.

Drachen sammeln sie. Sind die Edelsteine die Augen der Götter?



Übersicht - zurück