Tod, tot



Ergebnis des Sterbens



Mit dem Begriff Tod kann sehr viel Verschiedenes gemeint sein:

Tod 1: Ein Stein ist tot. Er enthält keine Pflanzensäfte und kein wildes Blut.

Tod 2: Der Tod mitten im Leben. Der graue Alltag wird einfach nicht bunter.

Tod 3: Ein Tier stirbt. Seine Seele lebt in seinen Artgenossen weiter.

Tod 4: Ein Mensch stirbt mit der Wissenschaft.

Da die Seele nach Ansicht der Wissenschaft im Gehirn produziert wird,

so erlischt mit dem Tod des Gehirns gleichzeitig das Seelenleben des Menschen.

''Das Hirn verwest genauso wie der Arsch'', schreibt Gottfried Benn.

Tod 5: Der Tod eines Menschen ist ein Milieuwechsel (Wiedergeburt, geistige Welt).

Tod 6: Angstmacher, Würger, Erlöser, ein Rätsel, ein Freund.

+

Der Fernseher läuft, vor ihm sitzt ein Skelett.

Seine leeren Schädelknochen kriegen nichts mehr mit vom Programm.

Jemand schaltet den Fernseher aus:

Der Knochenmann merkt nun, dass ihm etwas fehlt, und er kriegt die Wut.

Im Entzug erst merkt der Tod, dass er tot ist.



Übersicht - zurück